Verbandsgemeinde-Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn Blick auf die Feuerwache in Enkenbach-Alsenborn
left   right
  Einsätze > Einsätze 2017  
 
Einsätze 2017

13.Januar 2017

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 14-01-2017
Einsätze 2017 >>

13.Januar 2017, 02:04 Uhr
Das Sturmtief Egon hielt die Feuerwehr der Verbandsgemeinde Enkenbach-Alsenborn mit einigen Einsätzen auf Trab.
Los ging es mit einem umgestürzten Baum auf der Kreisstraße 42 in Richtung Mehlingerhof.
Die Wehr setzte eine Motorsäge ein um den Baum zu beseitigen. Die K42 blieb während des Einsatzes voll gesperrt. Im Römerring meldeten Anwohner eine lose Dachfläche an einem Unterstand. Die Einsatzkräfte wiesen die Bewohner darauf hin keine Fahrzeuge vorerst mehr darunter zu stellen, weitere Maßnahmen waren aufgrund des starken Windes nicht möglich. Auf der Umgehungsstraße in Richtung Alsenborn am dortigen Kreisel beseitigten wir ein Verkehrsschild von der Fahrbahn.
Ab 05:06 Uhr erreichten weitere Notrufe die Feuereinsatzzentrale.
Auf der Landstraße 394 zwischen Alsenborn und Neuhemsbach beseitigten wir zwei umgestürzte Bäume die die Fahrbahn blockierten. Auch in der Birkenstraße in Enkenbach musste ein Baum beseitigt werden.
Um 06:43 Uhr kam es auf der Bahnstrecke zwischen Enkenbach-Alsenborn und Hochspeyer zu einem Unfall. Dort fuhr ein Zug kurz vor der Tunneleinfahrt in einen umgestürzten Baum. Glücklicherweise wurden keine Personen die sich im Zug befanden verletzt. Der Baum wurde mithilfe einer Motorsäge zerkleinert und aus dem Gleisbett gebracht. Danach wurde die Einsatzstelle dem Bahnmanager übergeben.
Kurz nach neun fuhr ein anderer Zug in Höhe des Welchesweg dann noch in ein, auf den Schienen liegendes, Trampolin. Nach den Ermittlungen durch die Bundespolizei konnte das Trampolin aus dem Gleisbereich entfernt werden.
In der Daubenbornerstraße mussten unsere Wehrleute eine lose Antenne auf einem Dach sichern. Mithilfe der Drehleiter konnte die Gefahrenstelle rasch beseitigt werden. Und zuletzt sicherten wir einen Gehweg in der Ringstraße ab in den Äste herein ragten. Ursache dafür war ein umgestürzter Baum auf dem Gelände der Grundschule. Das zuständige Forstamt wurde darüber informiert.
Nach rund sieben Stunden waren alle Einsätze abgearbeitet.

Zuletzt geändert am: 15-01-2017 um 09:31

Zurück

 
left2     right2