Verbandsgemeinde-Feuerwehr Enkenbach-Alsenborn Blick auf die Feuerwache in Enkenbach-Alsenborn
left   right
  Aktuelles  
 
Suche
Aktuelles

Pfingstzeltlager 2018 in Trippstadt

Veröffentlicht von Administrator (admin) am 03-06-2018
Aktuelles >> Jugendfeuerwehr Enkenbach-Alsenborn

Am Pfingstwochenende fand auch dieses Jahr wieder das Zeltlager der Jugendfeuerwehren aus dem Kreis Kaiserslautern satt. Von Freitag bis Montag versammelten sich über 250 Teilnehmer auf dem Campingplatz Sägmühle bei Trippstadt. Aus Enkenbach-Alsenborn und Hochspeyer waren insgesamt 31 junge Brandschützer mit dabei.

Der Startschuss fiel offiziell am Freitagabend bei der Lagereröffnung durch den Kreisjugendwart Michael Kassel. Auch der Kreisfeuerwehrinspekteur Hans Weber, die erste Kreisbeigeordnete Gudrun Heß-Schmidt und der Vorsitzende des Kreisfeuerwehrverbandes nutzten diese Gelegenheit für eine kurze Ansprache.

Nach einer kalten Nacht war am Samstag Geschicklichkeit, Wissen, Schnelligkeit und eine gute Portion Glück gefragt, als die Jugendlichen die Wanderrallye bewältigen mussten. An verschiedenen Stationen waren die unterschiedlichsten Aufgaben und Spiele zu erledigen. Alle teilnehmenden Gruppen haben dies mit Bravour gemeistert. Das Abendprogramm führte ca. 20 Jahre in die Vergangenheit. Bei der Live-Spielshow „Familienduell“ traten die Jugendfeuerwehren gegeneinander an. Hierbei stand selbstverständlich der Spaß im Vordergrund. Dennoch stand am Ende ein Gewinner des Spiels fest. Das starke Durchhaltevermögen der „Gewinner-Familie“ wurde mit zwei Wassermelonen belohnt.

Der Sonntag wurde voll und ganz dem „Projekt X“ gewidmet. Bei dem, bis dahin noch unbekannten, Projekt musste ein Flugobjekt gebaut werden, welches auf einer Startrampe abgeschossen werden sollte. Als Grundlage gab es lediglich eine PET-Flasche sowie die Mindestmaße, die für die Startvorrichtung benötigt wurden. Für alles weitere war der Erfindergeist der Jugendlichen gefragt. Bei der Vorführung der Flieger beobachteten die neugeborenen Flugingenieure mit starkem Ehrgeiz, welche Gruppe am Weitesten kommt. Letztendlich prämierte eine Jury das beste Flugzeug, ermittelt durch Punkte für Aussehen sowie Flugweite. Für den Zuschauer bot sich trotz mangelnder Flugfähigkeit einzelner Objekte ein spannender Wettbewerb, insbesondere durch die unterschiedliche Umsetzung des Projekts durch die einzelnen Gruppen.

Zwischen den Programmpunkten hatten die Jugendlichen immer wieder die Möglichkeit sich Auszutauschen oder gemeinsam Spiele zu Spielen. Manche nutzten zudem die Möglichkeit zum Baden im See. Abends wurde am Lagerfeuer eine gemütliche Atmosphäre geschaffen, was bei den nächtlichen Temperaturen besonders gut ankam.

Wie schnell die Zeit doch vergeht, mussten wir wieder feststellen, als es am Montagmorgen gemeinsam an die Abbau- und Aufräumarbeiten ging. Nach vier schönen gemeinsamen Tagen, blicken wir nun auf die nächsten Veranstaltungen der Jugendfeuerwehren der VG Enkenbach-Alsenborn und freuen uns auch schon wieder auf das nächste Pfingstzeltlager im Jahr 2019.

 

Zuletzt geändert am: 03-06-2018 um 14:53

Zurück

 
left2     right2